Ein Beuteltag- was ist denn das?

Die Pinguinklasse erklärt es:  Wir (also alle Kinder der Grundstufe) haben uns jeder einen Beutel angemalt. Wir durften mit Fingern, Pinseln oder Stoffmalstiften malen. Jeder hat es anders gemacht und einfach etwas angefangen. Der Name durfte auch nicht fehlen. Wir hatten alle viel Spaß dabei. Danach wurden die Beutel gebügelt.

 
Und wofür das ALLES? Für unsere Garderobenhaken vor den Klassenräumen. In die Beutel kommt jetzt alles Mögliche rein: Handschuhe, Mützen, Schals, Tücher, Ohrwärmer, Regenschirm und noch mehr. Eben all das, was sonst immer auf der schmalen Ablage lag und ständig runter fiel.

  

die Pinguin-Klasse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.