FSJ / Assistenz

Information zum freiwilligen sozialen Jahr an der Friedrich-von-Bdelschwingh-Schule:

Wenn Sie zuverlässig und engagiert sind, Freude daran haben mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen zu arbeiten, dabei pflegerisch tätig sein wollen, Spaß haben an besonderen Herausforderungen und vielfältige Einblicke in pädagogische Arbeitsbereiche erlangen möchten, dann sind Sie bei uns genau richtig.

Im freiwilligen sozialen Jahr können Sie an unserer Ganztagsschule ein ganzes Schuljahr durch die Arbeit mit und am Menschen Erfahrungen sammeln, die das Potenzial haben, ihre Sicht auf das Leben nachhaltig zu prägen.

Lernen Sie die „andere Seite“ von Schule kennen!

Helferinnen und Helfer im freiwilligen sozialen Jahr (kurz FSJ) unterstützen die Lehrkräfte an der Schule bei der pädagogischen und pflegerischen Arbeit. Unterstützung einzelner Schüler und Schülerinnen im Unterricht aber auch pflegerische Tätigkeiten, wie die Begleitung bei

Toilettengängen, das Wechseln der Windeln oder das Heben körperbehinderter Schüler gehören zu den Aufgaben. Die FSJ sind dabei fest einer oder zwei Klassen zugeordnet und arbeiten eng mit dem Klassenteam zusammen.

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Tübbecke. Tel.: 0611-54107113

Wir nehmen uns gerne Zeit zur Beantwortung Ihrer Fragen und bieten Ihnen die Möglichkeit, unsere Schule und die erwartenden Arbeitsfelder bei einem begleiteten Rundgang und bei einem Schnuppertag kennen zu lernen.

Ihre Bewerbung mit Passbild und Lebenslauf richten Sie bitte direkt an die Frau Tübbecke (Förderschulkonrektorin): silke.tuebbecke@wiesbaden.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!!!

Mein FSJ an der Friedrich-von-Bodelschwingh Schule

Vor ein paar Jahren habe ich ein Praktikum hier an der Schule gemacht.
Ich persönlich hatte eine wundervolle Zeit und ich wurde von allen herzlich empfangen. So viele fröhliche Menschen habe ich selten getroffen und ich wusste sofort, dass ich mein FSJ hier an der Schule machen möchte.
Die Arbeit mit den Kindern, die Hilfsbereitschaft der Lehrer, alles dort ist voller Liebe und voller Respekt.
Alle Kinder behandeln sich mit Respekt und sie helfen sich alle gegenseitig.
Hier wird über niemanden gelacht.
Alle Kinder werden hier unterstützt und sowohl die Lehrer als auch die FSJler nehmen sich viel Zeit für die Schüler/innen, sie können jederzeit mit ihren Problemen zu ihren Lehrern und natürlich zu ihren Mitschülern kommen.
Jetzt mache ich hier mein FSJ 2022/23 und ich bin glücklich mit all den Kindern hier arbeiten zu dürfen. Ich bin jeden Tag motiviert arbeiten zu gehen. Ich freue mich immer auf meine Aufsicht, da renne ich immer mit den Kindern auf dem Schulhof rum oder ich werde gejagt und letztendlich gefangen.
Ich genieße jede Sekunde mit den Kindern, es ist unglaublich wie leicht es mir fällt in ihrer Nähe glücklich zu sein. Sie alle bringen mich oft zum Lachen und so etwas sollte man sehr schätzen.
Meine Aufgaben sind morgens vor Schulbeginn sowohl nach der Schule, die Kinder vom/zum Bus zu begleiten, ich unterstütze sie beim Essen, ich pflege die Kinder und ich unterstütze die Lehrkraft im Unterricht.
Die FSJler bekommen hin und wieder Aufgaben, die sie erledigen müssen, zum Beispiel Gartenarbeit, Tische und Stühle für Veranstaltungen oder Besprechungen aufstellen, Müll rausbringen (Kleinigkeiten, die erledigt werden müssen).
Die Zeit vergeht leider sehr schnell, aber das muss wohl bedeuten, dass es eine sehr schöne Zeit ist, unvergesslich!
Die Friedrich von Bodelschwingh Schule kann stolz auf sich sein!
Fr. Bender