Neue Spielgeräte

Neue große Spielgeräte für die Pause!

Nach den Sommerferien war es endlich soweit! Die neue Hangrutsche und die Ballrichter konnten eingeweiht werden. Ungefähr 1,5 Jahre hatte der Förderverein gespart, dann war genügend Geld zusammen gekommen. Wir konnten die Hangrutsche und die zwei Balltrichter vor den Sommerferien bestellen und am Ende der Ferien aufbauen lassen. So konnte alles zusammen mit dem ebenso neu angeschafften Sandspieltisch fest auf dem Hof verankert werden.

Auch die Torwand, die schon im letzten Jahr angeschafft wurde, konnte jetzt endlich aufgebaut werden. Sie steht an der Stelle, an der die marode alte Burg abgebaut werden musste. Der Belag, der zum Spielen vor der Torwand nötigt war, wurde von der Stadt nach fast 1,5 Jahren Warten genehmigt. Jetzt kann alles in den Pausen genutzt werden. Die Schüler freuen sich sehr und warten voller Freude schon wieder auf den nächsten Sommer, in dem sie bei gutem Wetter bestimmt noch besser Rutschen, Schießen und Werfen können.

Der Förderverein

Adventsbasteln

Adventsbasteln in Mainz

Am Donnerstag den 22.11.18 sind wir nach Mainz zum Adventsbastelen gefahren. Wir haben dort in einer Gemeinde kleine Bäumchen und Adventskränze gebunden. Mit Kugeln, mit Engelen, mit Sternen und mit Figuren haben wir sie schön dekoriert. Wer wollte, konnte noch Kunstschnee draufsprühen. Beim Frühstück haben wir Kayas Geburtstag gefeiert. Er hatte Kuchen mitgebracht, der war sehr lecker. Danach haben wir Bäumchen und Adventskränze in den Schulbus geladen und sind wieder nach Wiesbaden gefahren. Es war ein sehr schöner Tag! Die Kränze und Bäumchen sind sehr schön geworden! Vielen Dank an die vielen Helfer der Gemeinde!

Wir wünschen euch frohe Weihnachten und ein gutes neues Jahr.

Von Wahid, Sara und Marlene

 

Das sind unsere BO-Stufen: BO2, BO3, P3.

In der Friedrich von Bodelschwingh Schule zählt die Berufsorientierungsstufe zu den Abschlussklassen in der die Schüler/innen auf den Hauptschul- oder Berufsorientierungsstufenabschluss vorbereitet werden. In den Klassen dieser Stufe werden die Schüler/innen fachlich auf die Teilhabe an schulischen und außerschulischen Praktikas vorbereitet. Sie können dort an einmal wöchentlich stattfindenden Praxisprojekten im Café Walkmühle Seniorenzentrum Johann-Wichern-Stift oder im Lesecafe‘  Mauritius Mediathek, das Café betreiben.

In der Schule gibt es neben den Berufsorientierungsklassen aber auch die Praxisklassen, in der die Schüler/innen einmal die Woche verpflichtend das Praxisprojekt Café  Walkmühle besuchen. 

Klasse:P3

 

 

 

Erstellt von Projetteam  Bo3 : Alina T., Lucas K., Lucas W.

 

Schulbücherei

Unsere Schulbücherei

Seit 2011 haben die Schüler die Möglichkeit für eine einmalige Gebühr von 10€ in der Schulbücherei Bücher und Sonstiges wie z.B Spiele und CDs auszuleihen.

Mittlerweile haben wir ein Bücherkontigent von ca. 600 Büchern.

Die Bücherauswahl umfasst nicht nur interessante Sachbücher sondern auch Abenteuer- und Phantasiegeschichten. Es ist für jeden was dabei.

Mit dem erworbenen  Büchereiausweis haben die Schüler die Möglichkeit an folgenden Zeiten die Bücherei zu nutzen.

Öffnungszeiten der Bibliothek:

Montag-Freitag
8.00 – 8.40 Uhr und 10.40 – 11.10 Uhr  (1. Pause)

Montags
13.00 – 15.00 Uhr

Dienstag – Donnerstag
15.00 – 16.00 Uhr

Montags: 2. Std. (Fr. Franz)
Donnerstags: 6. Std. (Fr. Seib)

Auch haben unsere Lehrerinnen und Lehrer die Möglichkeit in der Bücherei Lehrmaterialien auszuleihen.

 

 

Erstellt von Projetteam Bo3 : Alina T., Lucas K., Lucas W.

Hausmeister

Herr  Kesedzic  hat sich bei der Stadt Wiesbaden als Haustechniker beworben und wurde Anfang 2018 unserer Schule zugeteilt. Zu seinen Aufgaben gehört die Voraussetzung für den Schulbetrieb aufrecht zu erhalten. Dazu gehört z.B das die automatischen Türen funktionieren, das die Toiletten funktionieren,  das Strom, Heizung und Licht vorhanden ist , das die Betreuung das Schwimmbades sichergestellt ist usw. Auch betreut er die Fremdfirmen, die an unserer Schule Arbeiten durchführen. Die Arbeit in der Friedrich-von-Bodelschwingh Schule gefällt ihm sehr.

Laut Hausmeister:

„Die Schule ist sehr herzlich. Es fängt bei den Kindern an und hört bei den Lehrern auf. Die Gemeinschaft ist sehr stark , jeder gibt jeden Tag sein bestes.“

Erstellt von Projetteam Bo3 : Alina T., Lucas K., Lucas W.

 

„Wo die wilden Kerle wohnen“

Am 14.11. waren die Pinguine zum Puppenspielfestival im Kinderhaus und hatten riesig viel Spaß.

Nachdem sie sich in den letzten Wochen im Unterricht mit der Geschichte befasst hatten, ging es in das Puppenspiel.

Eine wunderbare Vorstellung mit vielen Möglichkeiten mitzumachen, mitzusingen und Freude zu haben. Die Pinguine kannten die Geschichte genau und riefen an den passenden Stellen die richtigen Antworten rein. 45 Minuten tolles Bühnenprogramm und noch etwas warten später durften sie dann mit den zwei Darstellern sprechen und auch die Figuren nochmal aus der Nähe anschauen und anfassen.

Zu guter Letzt wurden noch die Stimmkarten ausgefüllt bevor es wieder zurück in die Schule ging. Alle waren sich einig- es war SPITZE !

St. Martin in der Grundstufe

Am 8. November haben wir das Martinsfest der Grundstufe gefeiert.

Zuerst haben wir uns in der Aula getroffen. Die M5 hat uns einen selbst gemachten Film gezeigt, der erzählte von St. Martin.

Danach sind wir mit unseren Laternen durch das Schulhaus gelaufen und haben Martinslieder gesungen. Zum Schluss haben wir uns wieder in der Aula getroffen und Vanessa und Nelina haben Geschenke an die Klassen verteilt. Es waren Lebkuchen -Männer die wir selbst gebacken haben.

Die Elefanten – Klasse

Theaterbesuch

Alice im Wunderland

Am 7.11.2018 sind wir mit dem Stadtbus nach Wiesbaden in die Stadt gefahren. Einzelne Schüler wie Emma und Jeremy fuhren mit dem Schulbus, da in den Stadtbussen immer nur wenige Rollstühle erlaubt sind. Wir wollten ins Wiesbadener Theater gehen. Dort wurde das Märchen „Alice im Wunderland“ gezeigt. Es war die Generalprobe.

Der Anfang war lustig. Es kamen viele Szenen mit Alice in der Hauptrolle. Es waren viele andere Klassen dabei. Von unserer Schule waren es noch die Frösche, die Pinguine und die Eulen aus der Grundstufe dabei. Das Theater war voll. Nur in der Mitte der unteren Ebenen waren Plätze für die Theaterleute der Generalprobe frei. Die haben sich alles genau angeschaut. In der Pause sind wir in die Eingangshalle gegangen. Dort konnte man Getränke, Chips und Süßigkeiten kaufen. Auch der zweite Teil war sehr schön. Alice ist am Ende wieder nach Hause gegangen und hat Weihnachten gefeiert. Das war ein schöner Theaterbesuch!

Klasse M 2

Wir sind Internet-ABC-Schule 2018/19!

 

Wir sind Internet-ABC-Schule 2018/19!

Am 16.10.2018 wurde im Rahmen des Medientags für Grund- und Förderschulen in Frankfurt das Internet-ABC-Siegel verliehen. Das Siegel wird vom Hessischen Kultusministerium und der Medieninitiative Schule@Zukunft vergeben. Ausgezeichnet wurden Schulen, die das Thema Medienbildung aktiv gestalten, um ihre Schüler fit für die digitale Welt zu machen. Auch die Friedrich-von-Bodelschwingh Schule hat das Internet-ABC fest im Schulprofil verankert. Schülerinnen und Schüler der Mittelstufe durchlaufen verschiedene Module und können am Ende eine Prüfung ablegen, sie erhalten dafür den „Internet-Führerschein“.

 

 

Das Märchen von der Erfindung der Geige

Im Oktober 2018 besuchte Frau Reinhold vom Orchester des Staatstheaters Wiesbaden die Bodelschwingh-Schule mit einer ganzen Geigenfamilie. Die kleineste Geige war wirklich für ganz kleine Kinder, zwei mittlere und eine normale Geige.

Frau Reinhold erzählte uns ein wunderschönes, musikalisches Märchen von der Erfindung der Geige. Vorher durften die Schüler*innen in eine Kiste lachen und weinen. Klingt seltsam? Das war es zunächst auch. Aber Frau Reinhold zauberte daraus im Laufe des Märchens lustige und traurige Melodien auf ihrer Geige. Toll!

Das Märchen: Der Prinz schlief ein und eine Fee schenkte ihm – als er schlief – eine Kiste, vier ihrer Haarsträhnen, und Haare von ihrem verzauberten Pferd. Als der Prinz aufwachte, bastelte er etwas aus allen Geschenken und begann darauf zu spielen: die Geige war erfunden.  Frau Reinhold führte uns vor, was der Prinz gespielt hat: Sie zupfte erst nur vorsichtig, dann wurden die Melodien schneller und abwechslungsreicher.  Einmal klang es sogar, als ob „der Prinz“ Akkorde auf der Geige spielte. Wir konnten Mitlaufen, mitklatschen, hörten „lachende“ fröhliche Melodien, traurige „weinende“ Melodien und am Ende klang die Geige sogar wie eine Flöte.

Für die Jüngeren gab es als Zugabe noch Pipi Langstrumpf zum Mitsingen, für die Älteren spielte Frau Reinhold das Thema von Star Wars.

Eva Zackl