Spendenaktion für die Ukraine

Wir haben in den Nachrichten mitbekommen, dass in der Ukraine Krieg ausgebrochen ist. Viele Menschen sind geflohen aus Angst und Armut und Hunger.
Wir haben dann entschieden, dass die Menschen unsere Hilfe brauchen.
Deswegen haben wir Flyer geschrieben und in der Schule verteilt und die Schüler/innen gebeten für die Menschen in der Ukraine Geld mitzubringen, egal wie viel. Jeder Cent zählt.
Ein paar Tage später haben wir das Geld eingesammelt. Es kamen ungefähr 1000 Euro zusammen. Wir waren überwältigt und total überrascht, wieviel da zusammen gekommen ist. Wir sind so stolz auf die Schüler/innen unserer Schule.
Das Geld wird an die Aktion „Deutschland hilft“ gespendet.

Klasse P3 und P5

Experiminta-Ausflug

Am 16.11.21 besuchten wir die „Experiminta“ in Frankfurt. Dort kann man viele verschiedene Experimente selbst durchführen. Alle zum Thema „Physik“.

Das meinten die Schüler dazu:

„Wir waren bei verschiedenen Stationen, um Sachen auszuprobieren. Mir hat am besten gefallen: das Ball-Rennen, der Fahr-Simulator, die Seifenblasen-Maschine, die Wippe, der Flaschenzug Stuhl. Es hat Spaß gemacht, Autofahren nachzumachen oder sich mit dem Flaschenzug selbst nach oben zu ziehen.“

„Ich habe mit meiner Gruppe die Stationen angesehen und durchgeführt. Mir hat es gefallen, mich in eine Seifenblase zu begeben. Ich habe gelernt, wie die Schwerkraft auf andere Planten wirkt. Auf dem Merkur ist alles leichter, auf dem Jupiter alles sehr schwer.“

„Mir hat gefallen, dass ich heute Auto auf der Straße gefahren bin mit einem Simulator. Und ich habe noch das Auto mit Drehbremse gemacht. Und danach habe ich mich an eine Riesenzange gehängt, um sie zu drücken. Das war schwierig. Und ich bin in ein Riesenauge rein gegangen, da habe gesehen, dass alles umgedreht auf dem Kopf steht.“

„Wir waren in der Experiminta und haben uns Sachen angeschaut wie Strom, Gewichte, Motor, Konzentrationsspiele und Kräfte. Aber am meisten hat mir die Seifenblasen-Umrandung gefallen, da haben wir uns in eine Seifen Blase reingestellt und haben ein Seil hochgezogen bis wir umrandet waren. Ich habe noch den Autosimulator getestet, wie man richtig fährt.“

„Ich habe die Schwerkraft der verschiedenen Planeten verglichen, ich habe mich selbst am Flaschenzug hochgezogen, ich habe mich auf Nägel gelegt wie ein Fakir. Ich habe mich in eine Seifenblase geschlossen. Mir hat gefallen, dass ich mir die Stationen alleine ansehen konnte.“

„Als wir ins Gebäude gegangen sind, mussten wir unsere wertvollen Sachen aus der Tasche nehmen und die Taschen in verschiedenen Fächer legen. Es war warm im Gebäude also haben wir die Jacken ebenso ausgezogen und ins Fach gelegt. Wir waren in verschiedenen Räumen z. B. da war eine Metallplatte und in der Mitte und ein physikalischer Hebel. Wenn man das Seil hochgehoben hat, kam ein rundes Ding hoch, was in einer Flüssigkeit war und dann stand man in einer Seifenblase. Man konnte sehen, wie eine Welle funktioniert. Was mir an meisten gefallen hat, war dass ein Blitz in einem Glasrohr war, man konnte das Glasrohr anfassen und der Blitz kam hin wo man angefasst hat. Es war ein schöner Tag!“

Die Abschlußfeier

Die Abschlussfeier am 02.07.2021 war schön. Am Anfang hatte die Schulleitung eine Rede gehalten. Es gab die Bodelrocker mit sehr schönen Liedern. Es wurde uns auch die Eierkartonperformance gezeigt. Die Zeugnisse wurden verteilt mit Blumen. Die Schulsprecherin Johanna hatte auch eine Rede gehalten. Es wurden Kaya, Ilyas, Malaika, Umut, Yeliz, Ayman, Anas und Jonathan verabschiedet.

Medine P5

Picknick

Am 29.06.2021 haben wir Picknick gemacht. Jeder von uns hatte was mitgebracht. Wir hatten das Picknick für die Abgangsschüler (Jonathan und Anas) gemacht. Gemeinsam haben wir unsere Sachen zu einem Buffet aufgebaut. Jeder durfte sich so viel nehmen wie er wollte. Es gab viel leckeres Essen.
Es gab die Getränke Sprite, Bionade und Cola, jeder hat sich an verschiedene Plätze hingesetzt. danach haben alle noch gemacht was sie wollten.
Es war ein schöner sonniger Tag, und ein tolles Picknick.

Vielen Dank an Frau Schlag, Frau Weiß und Herr Simon für die tolle Idee.

Kunstprojekt

Unser Kunstprojekt

Wir haben uns angesehen, was im Dschungel wächst und lebt.
Wir haben den Hintergrund blau gemalt.
Dann haben wir viele verschiedene Pflanzen gemalt und gedruckt. Dann haben wir Tierfiguren bunt angemalt. Schließlich haben wir die verschiedenen Bilder zusammengesetzt.
Wir mussten die Bilder auf der Rückseite verschrauben. Das war ganz schwere Arbeit. Danach hat Frau Kreuzberger einen Rahmen aus Bauschaum gesprüht und wir haben die Figuren aufgeklebt.

Am Ende sahen die Bilder so schön aus!

Außerdem haben wir Skulpturen gemacht. Einen Mann und eine Frau. Frau Kreuzberger hat mit Draht die Formen gemacht, wir haben mit Pappmasche drüber geklebt. Dann haben wir die Figuren weiß angemalt und mit Servietten beklebt. Am Schluss haben wir noch vergoldet. Das hat super viel Spaß gemacht.

Von Marlene , Klasse P3

Ballongeschäftsbesuch

Am Dienstag, den 22.06. 2021 waren ein paar Schüler/innen der Klassen P3/P5 mit Frau Schlag in der Innenstadt Wiesbaden in einem Geschäft, wo Luftballons waren. Es gab verschiedene Ballons, Figurenluftballons und Zahlenballons – also viele Ballons in unterschiedlichen Farben und Größen.

Tolga aus der P3, der dort regelmäßig mithilft, hat uns gezeigt z.B. wie man Ballons mit Hilfe einer Luftmaschine aufbläst und wie man viele Ballons zusammen binden kann, sodass sie alle gut halten.

Das war richtig spannend. So konnte man sehen, welche Aufblasmöglichkeiten es gibt.

Zum Schluss durften alle, die wollten, einen Luftballon haben. Jeder hat eine andere Farbe ausgesucht. Wir haben uns sehr darüber gefreut.

Merle hat sich ein pinkfarbener Luftballon ausgewählt.

Es war ein schöner Ausflug und ein schöner Tag.

von Johanna

Ausflug zum Bauernhof

Am 16.06.2021 haben die Klassen P3 und P5 einen Ausflug gemacht. Wir haben uns unter einen Nussbaum gesetzt. Tolga und Herr Schaab haben uns herumgeführt. Sie haben uns das Kräuterbeet gezeigt und das Gemüsebeet. Sie haben uns auch noch gezeigt, wie man Apfelsaft abfüllt. Danach hat uns Herr Schaab den Gemüsegarten gezeigt und jeder durfte leckeren Apfelsaft trinken. Der Bauer war sehr nett und es war ein schöner Ausflug. Danke an Frau Schlag für die gute Idee.

Sara P5

Eierkartons P4

Hallo mein Name ist Frau Masrour, ich bin die FSJ Kraft der Klasse P4. Im Frühjahr gab es ein sehr coole Aktion an unsere Schule und zwar durften wir alle coole Eierkartons gestalten. Natürlich hat meine Klasse auch teilgenommen und jeder Schüler hat ein Eierkarton auf seine Art und weise gemacht. Wir haben unsere mit Acryl Farben ,Krepp Papier, Glitzer, Federn, Luftballons, Goldfolie und Wasserfarben gestaltet. Ich habe auch eins gemacht, da ich mir dachte das unsere Schule eine Kulturschule ist und sehr viele Kulturen und Länder hier zusammes zur Schule gehen. Ich hab die Flaggen von unseren Kinder aus der P4 auf einem Eierkarton gemalt. Es hat mir Spaß gemacht an dieser Aktion mitzumachen. Unsere Klasse ist Bunt gemischt wir haben Schüler aus Marokko, Serbien, Polen und Deutschland. Ich hab auch neue Flaggen kennengelernt z.b. wusste ich nicht wie die serbische Flagge aussieht. Am Ende sind wir in die Sporthalle gegangen und haben alle unsere Eierkartons auf dem Boden gelegt und dann ist ein Riesen Bild entstanden. Das Endergebnis war der Hammer es war alles so bunt und daran hat man gesehen was für kreative Schüler wir auf unsere Schule haben trotz Beeinträchtigung.

Vorlesetag

Der Vorlesetag gehört für uns seit vielen Jahren im November fest dazu. Auch wenn wir in diesem Jahr auf externe Vorleser*innen wie ehemalige Kolleg*innen, Verwandte und Bekannte oder auch Schüler*innen aus anderen Schulen verzichten mussten, gelesen wurde trotzdem!

In jeder unserer 19 Klassen stand an diesem Freitag ein Buch im Mittelpunkt. Das Thema des diesjährigen Vorlesetages „Europa und die Welt“ wurde dabei bedacht.

Ob „Romeo und Julia“, „In 80 Tagen um die Welt“ oder „Geschichten für alle Kinder dieser Welt“ – jede Klasse beschäftigte sich mit einem Buch. Alle anderen Klassen der jeweiligen Stufe konnten bei einem Rundgang durch die Stufe auf den Ausstellungstischen vor den Klassen sehen, was gelesen wurde.

In der Aula gab es in diesem Jahr anders als sonst nicht den Start für den Vorlesetag, aber ganz an ihr vorbei ging der Tag dennoch nicht. Sie wurde zur Foto-Ecke und auch die Info- Wand war dort zu finden. Jetzt im Dezember gibt es noch eine kleine Ausstellung der Fotos der Klassen von unserem Vorlesetag 2020.

Es war anders als sonst, aber trotzdem sehr schön und eine Bereicherung im Schulalltag.

Das Vorbereitungsteam

Das Märchen von der Erfindung der Geige

Im Oktober 2018 besuchte Frau Reinhold vom Orchester des Staatstheaters Wiesbaden die Bodelschwingh-Schule mit einer ganzen Geigenfamilie. Die kleineste Geige war wirklich für ganz kleine Kinder, zwei mittlere und eine normale Geige.

Frau Reinhold erzählte uns ein wunderschönes, musikalisches Märchen von der Erfindung der Geige. Vorher durften die Schüler*innen in eine Kiste lachen und weinen. Klingt seltsam? Das war es zunächst auch. Aber Frau Reinhold zauberte daraus im Laufe des Märchens lustige und traurige Melodien auf ihrer Geige. Toll!

Das Märchen: Der Prinz schlief ein und eine Fee schenkte ihm – als er schlief – eine Kiste, vier ihrer Haarsträhnen, und Haare von ihrem verzauberten Pferd. Als der Prinz aufwachte, bastelte er etwas aus allen Geschenken und begann darauf zu spielen: die Geige war erfunden.  Frau Reinhold führte uns vor, was der Prinz gespielt hat: Sie zupfte erst nur vorsichtig, dann wurden die Melodien schneller und abwechslungsreicher.  Einmal klang es sogar, als ob „der Prinz“ Akkorde auf der Geige spielte. Wir konnten Mitlaufen, mitklatschen, hörten „lachende“ fröhliche Melodien, traurige „weinende“ Melodien und am Ende klang die Geige sogar wie eine Flöte.

Für die Jüngeren gab es als Zugabe noch Pipi Langstrumpf zum Mitsingen, für die Älteren spielte Frau Reinhold das Thema von Star Wars.

Eva Zackl