Gräselberg-CONACTION auf dem Schulhof

Unsere Schule hat im Rahmen von WIESBADEN ENGAGIERT am 5.07. 22 ein tolles Fest erlebt.

Das Stadtteilzentrum des Gräselbergs hat mit uns zusammen viele unterschiedliche Bewegungs- und Spielangebote aufgebaut, sodass die Schüler/innen bei schönstem Wetter viel Spaß haben konnten.

Es gab: – Hüpfburg, Slush-Eis, „Foto-Box“, „Ruheinseln Riesen-Seifenblasen, –

Disco- Angebot, Rollrutsche, kleine Spielangebote (Mini-Tischtennis)

Am Ende der Aktion gab es viele zufriedene Gesichter – vielleicht kann man die Aktion wiederholen?

Theater 3D

Vom 27.06. – 1.07. 2022 haben Schüler der Mittel und Berufsorientierungsstufe (Lena, Sakina, Jeremy, Sahar, Emma, Kacper, Wiktotria, Marcos, Hanae und Marwa) das basale Theaterangebot zum Thema Sommer erlebt.

Sie erlebten Angebote zum Riechen und Schmecken (Sommerkräuter), zum Fühlen (Duftcremes, versch. Folien und Stoffe) und Hören (verschiedene Instrumente, Lieder und Geschichten).

Einige Schüler/innen haben sich aktiv und kreativ mit den dargebotenen Dingen auseinandergesetzt.

Alle hatten viel Spaß und oft zeigten sie ein Lächeln oder zustimmendes Lautieren.

Am Freitag war das große Finale bei dem alle Klassenkamerad/innen und Lehrkräfte die verschiedenen Erfahrungsstationen ebenfalls mitmachen durften.

Es war eine schöne Woche mit guter Stimmung.

Unsere Klassenfahrt nach Mainz vom 29.- 31.05. 2022

Am Sonntag, 29.05. haben wir uns alle um 14:00 Uhr an der Jugendherberge in Mainz getroffen.
An diesem Tag hatten Sven und ich Geburtstag.
Auf der Terrasse haben wir leckeren Kuchen gegessen. Manche haben so wie ich Cappuccino getrunken.
Danach sind wir im Volkspark spazieren gegangen.
Wir haben Vögel und Flamingos gesehen.
Zum Abendessen gab es Schnitzel, Kartoffeln und Gemüse.
Später haben wir noch Uno-Extrem gespielt.

Am Montagmorgen habe ich zum Frühstück Kaffee getrunken und ein Brötchen mit Käse und Marmelade und Apfelstücke gegessen.
Später sind wir mit dem Bus in die Stadt gefahren. Wir haben eine Stadtführung gemacht. Wir haben viel über Mainz gelernt.
Danach sind wir zum Restaurant Alex Mittagessen gegangen. Frau Diliberto, Frau Glowik und Herr Diewald waren zu Besuch gekommen.
Ich habe einen Hamburger gegessen und eine Limo getrunken.
Einige Schüler/innen haben noch einen kleinen Stadtbummel gemacht und sich etwas gekauft. Ich war mit Tolga und Herrn Wiehl unterwegs.
Abends waren wir noch im Kino und haben uns den Film“Dog – ein Held auf vier Pfoten“ angeschaut und Popcorn gegessen. Mir hat der Film super gefallen!
Danach mussten wir wieder zur Jugendherberge zurück, wo wir müde ins Bett gegangen sind.

Am Dienstag mussten wir unsere Koffer packen, das Bett abziehen und aufräumen.
Zum Frühstück habe ich wieder Kaffee mit Milch getrunken und ein Brötchen mit Wurst, Käse, Marmelade und Gurkenstücke gegessen.
Wir sind noch alle zusammen am Rhein spazieren gegangen und haben viele Schiffe gesehen.
Mittags haben wir noch im Volkspark im Restaurant „Vivo“ gegessen. Ich habe Pizza gehabt und Wasser getrunken.
Dann ist Tamara mit mir und Herrn Simon im Schulbus zur Schule zurückgefahren.
Mir hat die Klassenfahrt gut gefallen: es war sehr schön!!!

Ausflug BO Stufe

Im April haben wir das Technik-Museum in Speyer besucht. Am Tag des Ausflugs zum Museum haben wir uns als erstes getestet und sind dann zum Bus gegangen. Wir sind eine Stunde gefahren.

Als wir angekommen sind, haben wir uns Tickets und das Quiz geholt. Da stehen viele Fragen zum Museum drin. Dann haben wir uns in Dreiergruppen aufgeteilt und haben uns alles angeschaut und haben dabei das Quiz gemacht. Ich und die anderen haben uns Autos, Flugzeuge, Schiffe und Weltraumsachen angeschaut. In manche Flugzeuge und in die Raumfähre kann man sogar hineingehen. Nach ein paar Stunden haben wir uns im Restaurant etwas zum Essen geholt. Als wir zu Ende gegessen hatten sind wir zum Museumshop gegangen und haben uns Andenken gekauft. Als es Zeit war zum Bus zu gehen sind wir wieder zurückgefahren. Das war sehr interessant!

Ein Bericht von Florian

Spendenaktion für die Ukraine

Wir haben in den Nachrichten mitbekommen, dass in der Ukraine Krieg ausgebrochen ist. Viele Menschen sind geflohen aus Angst und Armut und Hunger.
Wir haben dann entschieden, dass die Menschen unsere Hilfe brauchen.
Deswegen haben wir Flyer geschrieben und in der Schule verteilt und die Schüler/innen gebeten für die Menschen in der Ukraine Geld mitzubringen, egal wie viel. Jeder Cent zählt.
Ein paar Tage später haben wir das Geld eingesammelt. Es kamen ungefähr 1000 Euro zusammen. Wir waren überwältigt und total überrascht, wieviel da zusammen gekommen ist. Wir sind so stolz auf die Schüler/innen unserer Schule.
Das Geld wird an die Aktion „Deutschland hilft“ gespendet.

Klasse P3 und P5

Ausflug zur Jawlensky-Ausstellung

Unser Ausflug zur Jawlensky-Ausstellung – Die Klasse P2 im Museum Wiesbaden

Am Mittwoch, 23. März 2022, sind wir mit einem Gelenkbus ins Museum Wiesbaden gefahren.

Wir sind in 2 Gruppen gefahren und am Dernschen Gelände ausgestiegen. Vor den Rhein-Main-Hallen haben wir uns wieder getroffen. Hier haben wir erst einmal gefrühstückt und gechillt. Eine Figur von Jawlensky haben wir in die Wiese gesteckt. Wir sind danach rüber zum Museum spaziert. Der Aufzug ist hängengeblieben, aber zum Glück hat das nicht lange gedauert. Die Ausstellung hat uns gut gefallen. Jeder von uns hat eine Führung übernommen. Ich, Nico, habe angefangen: Herr Jawlensky hat im Rollstuhl gesessen als er alt war. Den Pinsel hat er mit beiden Händen genommen. Ich, Viola, habe die Führung Nr. 7 gemacht. Ich habe ein Bild vorgestellt. Der Künstler hat seine Ehefrau Helene gemalt im roten Kleid. Ich habe noch eine Führung, Nr. 6, übernommen, weil ein Schüler gefehlt hat. Wir haben einen Sticker mit einem Bild von Jawlensky zum Abschluss bekommen, von einem netten Mann. Wir durften die Sticker mit nach Hause nehmen und behalten. Unsere Lehrerinnen haben uns noch Jawlensky– Schokolade gekauft. Ich, Nico, habe einen Zettel mitgenommen mit den Buszeiten, damit wir das Mittagessen in der Schule nicht verpassen. Am Platz der Deutschen Einheit hat der Busfahrer gewechselt und ein anderer Fahrer hat übernommen. Es hat viel Spaß gemacht im Museum Wiesbaden. Es war cool!

von Viola und Nico

Experiminta-Ausflug

Am 16.11.21 besuchten wir die „Experiminta“ in Frankfurt. Dort kann man viele verschiedene Experimente selbst durchführen. Alle zum Thema „Physik“.

Das meinten die Schüler dazu:

„Wir waren bei verschiedenen Stationen, um Sachen auszuprobieren. Mir hat am besten gefallen: das Ball-Rennen, der Fahr-Simulator, die Seifenblasen-Maschine, die Wippe, der Flaschenzug Stuhl. Es hat Spaß gemacht, Autofahren nachzumachen oder sich mit dem Flaschenzug selbst nach oben zu ziehen.“

„Ich habe mit meiner Gruppe die Stationen angesehen und durchgeführt. Mir hat es gefallen, mich in eine Seifenblase zu begeben. Ich habe gelernt, wie die Schwerkraft auf andere Planten wirkt. Auf dem Merkur ist alles leichter, auf dem Jupiter alles sehr schwer.“

„Mir hat gefallen, dass ich heute Auto auf der Straße gefahren bin mit einem Simulator. Und ich habe noch das Auto mit Drehbremse gemacht. Und danach habe ich mich an eine Riesenzange gehängt, um sie zu drücken. Das war schwierig. Und ich bin in ein Riesenauge rein gegangen, da habe gesehen, dass alles umgedreht auf dem Kopf steht.“

„Wir waren in der Experiminta und haben uns Sachen angeschaut wie Strom, Gewichte, Motor, Konzentrationsspiele und Kräfte. Aber am meisten hat mir die Seifenblasen-Umrandung gefallen, da haben wir uns in eine Seifen Blase reingestellt und haben ein Seil hochgezogen bis wir umrandet waren. Ich habe noch den Autosimulator getestet, wie man richtig fährt.“

„Ich habe die Schwerkraft der verschiedenen Planeten verglichen, ich habe mich selbst am Flaschenzug hochgezogen, ich habe mich auf Nägel gelegt wie ein Fakir. Ich habe mich in eine Seifenblase geschlossen. Mir hat gefallen, dass ich mir die Stationen alleine ansehen konnte.“

„Als wir ins Gebäude gegangen sind, mussten wir unsere wertvollen Sachen aus der Tasche nehmen und die Taschen in verschiedenen Fächer legen. Es war warm im Gebäude also haben wir die Jacken ebenso ausgezogen und ins Fach gelegt. Wir waren in verschiedenen Räumen z. B. da war eine Metallplatte und in der Mitte und ein physikalischer Hebel. Wenn man das Seil hochgehoben hat, kam ein rundes Ding hoch, was in einer Flüssigkeit war und dann stand man in einer Seifenblase. Man konnte sehen, wie eine Welle funktioniert. Was mir an meisten gefallen hat, war dass ein Blitz in einem Glasrohr war, man konnte das Glasrohr anfassen und der Blitz kam hin wo man angefasst hat. Es war ein schöner Tag!“

Die Abschlußfeier

Die Abschlussfeier am 02.07.2021 war schön. Am Anfang hatte die Schulleitung eine Rede gehalten. Es gab die Bodelrocker mit sehr schönen Liedern. Es wurde uns auch die Eierkartonperformance gezeigt. Die Zeugnisse wurden verteilt mit Blumen. Die Schulsprecherin Johanna hatte auch eine Rede gehalten. Es wurden Kaya, Ilyas, Malaika, Umut, Yeliz, Ayman, Anas und Jonathan verabschiedet.

Medine P5

Picknick

Am 29.06.2021 haben wir Picknick gemacht. Jeder von uns hatte was mitgebracht. Wir hatten das Picknick für die Abgangsschüler (Jonathan und Anas) gemacht. Gemeinsam haben wir unsere Sachen zu einem Buffet aufgebaut. Jeder durfte sich so viel nehmen wie er wollte. Es gab viel leckeres Essen.
Es gab die Getränke Sprite, Bionade und Cola, jeder hat sich an verschiedene Plätze hingesetzt. danach haben alle noch gemacht was sie wollten.
Es war ein schöner sonniger Tag, und ein tolles Picknick.

Vielen Dank an Frau Schlag, Frau Weiß und Herr Simon für die tolle Idee.

Kunstprojekt

Unser Kunstprojekt

Wir haben uns angesehen, was im Dschungel wächst und lebt.
Wir haben den Hintergrund blau gemalt.
Dann haben wir viele verschiedene Pflanzen gemalt und gedruckt. Dann haben wir Tierfiguren bunt angemalt. Schließlich haben wir die verschiedenen Bilder zusammengesetzt.
Wir mussten die Bilder auf der Rückseite verschrauben. Das war ganz schwere Arbeit. Danach hat Frau Kreuzberger einen Rahmen aus Bauschaum gesprüht und wir haben die Figuren aufgeklebt.

Am Ende sahen die Bilder so schön aus!

Außerdem haben wir Skulpturen gemacht. Einen Mann und eine Frau. Frau Kreuzberger hat mit Draht die Formen gemacht, wir haben mit Pappmasche drüber geklebt. Dann haben wir die Figuren weiß angemalt und mit Servietten beklebt. Am Schluss haben wir noch vergoldet. Das hat super viel Spaß gemacht.

Von Marlene , Klasse P3