Tschüss, Adieu, Auf Wiedersehen…

Nach fast zwei Jahren Referendariat verabschiede ich mich nun von euch allen! Ich hatte eine wunderbare und lehrreiche Zeit an der Bodelschwingh-Schule und bin sehr traurig, euch verlassen zu müssen.

Vielen Dank für die zahlreichen schönen Momente, die tolle Atmosphäre im Kollegium, die Unterstützung und Wertschätzung, die an dieser Schule einfach zum Alltag gehören! Ganz besonders bedanke ich mich bei meiner wunderbaren Mentorin Frau Zastrow, bei Frau Fachinger, Frau Breuer-Klein und Frau Tübbecke für die Unterstützung während meiner Ausbildungszeit – und natürlich bei allen anderen, die mich mit zahlreichen Ideen, Materialien, Motivation und ihrer Zeit versorgt haben!

Ein großes Danke auch an die Schülerinnen und Schüler der M4! Ihr habt meine Zeit hier zu etwas ganz Besonderem gemacht. Ich gehe mit vielen schönen Erinnerungen und wünsche euch nur das Beste für eure Zukunft. Ihr seid phantastisch!

Bis hoffentlich bald mal wieder!

Deborah Behle

Dringend Heimwerker gesucht!

Liebe Eltern!

Folgende Kommunikationstafel wollen wir für unsere Kinder zweimal in der Größe A0 für unseren Pausenhof anschaffen.

Leider ist bei der Lieferung nur die Tafel enthalten, sodass wir engagierte Eltern suchen, die uns aus Holz oder Metall zwei Rahmen bauen, damit wir beide Tafeln einbetonieren können. Dieser Rahmen könnte so aussehen:

Jegliches Unterstützungsangebot bitte an: christine.kettemann@schule.hessen.de

Die M4 auf Klassenfahrt nach Borkum

Vier Schülerinnen und Schülern der M4 sind vom 01.07.-04.07.2022 nach Borkum gereist. Unsere Hinreise am Freitag war ein großes Abenteuer: verspätete und überfüllte Züge, ein rasanter Busfahrer, der den Katamaran hupend anhielt, damit wir noch rechtzeitig mit dem Schiff zur Insel übersetzen konnten. Als wir nach elf Stunden in der Jugendherberge am Wattenmeer ankamen, haben wir unsere schönen Zimmer bezogen und uns ausgeruht.

Am Samstag ging es nach dem Frühstück mit dem Bus in den Ort. Wir haben ein ausführliches Picknick am Leuchtturm gemacht und dabei die vielen Kaninchen bewundert. Anschließend gingen wir zum Strand. Hier haben wir zusammen im Meer geplantscht und eine riesige Sandburg mit einem Tunnel gebaut. Wir hatten sehr viel Spaß dabei! Weil uns die Zeit am Strand aber auch sehr hungrig machte, unternahmen wir eine kleine Wanderung durch die Dünen zum Café Sturmeck. Hier ließen wir es uns bei Eisschokolade und Apfelkuchen so richtig gutgehen und genossen die Sonne. Auf dem Rückweg zum Bus zog es uns noch in einen Souvenir-Laden, in dem sich jeder eine Andenken vom Taschengeld kaufen durfte. Das fanden wir besonders cool! Wieder in der Jugendherberge angekommen, freuten wir uns über Spaghetti mit Bolognese-Soße, bevor wir müde und glücklich in die Betten fielen.

Am Sonntag stand ein besonderes Highlight an: Eine Planwagen-Fahrt ins Innere der Insel. Der Kutscher war ein lustiger Kautz. Er erzählte uns viel über die Insel – auch so allerlei Quatsch, den wir nicht recht glauben konnten. Wir durften zwischendurch sogar auf dem Kutschbock mitfahren und jeder konnte einmal die Zügel in die Hand nehmen. Besonders cool fanden wir die rasante Fahrt, bei der die Fahrradfahrer schnell an die Seite hüpfen mussten, als die Pferde angerannt kamen. Kein Wunder, dass die Pferde so schnell laufen, wenn der Kutscher immer Lasagne ruft… Den Nachmittag haben wir dann wieder am Strand und im Meer genossen, bevor es mit der Borkumer Kleinbahn wieder in die Jugendherberge ging, wo wir schon unsere Rucksäcke packen mussten.

Die Rückfahrt am Montag ging zum Glück viel reibungsloser als die Hinfahrt und wir konnten die Zugfahrt sogar richtig genießen. Dass uns der Zugbegleiter auch noch ein Eis geschenkt hat, werden wir so schnell wohl nicht wieder vergessen. Um 18:40 Uhr sind wir in Wiesbaden am Bahnhof angekommen. Die vier Tage gingen leider viel zu schnell rum. Wir hatten eine richtig tolle Zeit zusammen!

Gräselberg-CONACTION auf dem Schulhof

Unsere Schule hat im Rahmen von WIESBADEN ENGAGIERT am 5.07. 22 ein tolles Fest erlebt.

Das Stadtteilzentrum des Gräselbergs hat mit uns zusammen viele unterschiedliche Bewegungs- und Spielangebote aufgebaut, sodass die Schüler/innen bei schönstem Wetter viel Spaß haben konnten.

Es gab: – Hüpfburg, Slush-Eis, „Foto-Box“, „Ruheinseln Riesen-Seifenblasen, –

Disco- Angebot, Rollrutsche, kleine Spielangebote (Mini-Tischtennis)

Am Ende der Aktion gab es viele zufriedene Gesichter – vielleicht kann man die Aktion wiederholen?

Theater 3D

Vom 27.06. – 1.07. 2022 haben Schüler der Mittel und Berufsorientierungsstufe (Lena, Sakina, Jeremy, Sahar, Emma, Kacper, Wiktotria, Marcos, Hanae und Marwa) das basale Theaterangebot zum Thema Sommer erlebt.

Sie erlebten Angebote zum Riechen und Schmecken (Sommerkräuter), zum Fühlen (Duftcremes, versch. Folien und Stoffe) und Hören (verschiedene Instrumente, Lieder und Geschichten).

Einige Schüler/innen haben sich aktiv und kreativ mit den dargebotenen Dingen auseinandergesetzt.

Alle hatten viel Spaß und oft zeigten sie ein Lächeln oder zustimmendes Lautieren.

Am Freitag war das große Finale bei dem alle Klassenkamerad/innen und Lehrkräfte die verschiedenen Erfahrungsstationen ebenfalls mitmachen durften.

Es war eine schöne Woche mit guter Stimmung.