Bodelky

An unserem Schulfest haben wir, also die Schüler*innen der M3 und der M7, für unseren Fake-Kiosk „Bodelky“ Inklusotüten hergestellt. Die sahen aus wie die Gummibärchentüten von Haribo, aber außen stand „Inkluso“ drauf und der Goldbär hatte seine Tatze an einem Rolli. Und innen in der Tüte war es dann wie bei den Gummibärchen: Eine bunte Mischung – weil ja nur grüne oder nur rote Gummibärchen in einer Tüte langweilig wären. Unsere bunte Mischung sah so aus: Wir haben im Werkunterricht Holzklötze gesägt und gefeilt und darauf Metacom-Bilder geklebt mit allem, was an unserer Schule so zu finden ist: Kinder, Erwachsene, Rollis, Hilfsmittel, besondere Raumschilder wie der Snoezelenraum, der Physioraum oder der Matschraum. Wir fanden, das sah sehr cool aus.

Ausflug BO Stufe

Im April haben wir das Technik-Museum in Speyer besucht. Am Tag des Ausflugs zum Museum haben wir uns als erstes getestet und sind dann zum Bus gegangen. Wir sind eine Stunde gefahren.

Als wir angekommen sind, haben wir uns Tickets und das Quiz geholt. Da stehen viele Fragen zum Museum drin. Dann haben wir uns in Dreiergruppen aufgeteilt und haben uns alles angeschaut und haben dabei das Quiz gemacht. Ich und die anderen haben uns Autos, Flugzeuge, Schiffe und Weltraumsachen angeschaut. In manche Flugzeuge und in die Raumfähre kann man sogar hineingehen. Nach ein paar Stunden haben wir uns im Restaurant etwas zum Essen geholt. Als wir zu Ende gegessen hatten sind wir zum Museumshop gegangen und haben uns Andenken gekauft. Als es Zeit war zum Bus zu gehen sind wir wieder zurückgefahren. Das war sehr interessant!

Ein Bericht von Florian

OSTER-AKTION DER GRUNDSTUFE

ES WAR OSTEREIERZEIT. AM 7. APRIL 2022 HABEN WIR MIT DER GANZEN GRUNDSTUFE IN DER AULA UND IM FLUR OSTEREIER UND SÜßIGKEITEN GESUCHT. FRANZI HAT EIN LILA EI GEFUNDEN. ISABELLA HAT EIN ROTES EI GEFUNDEN. AM SCHLUß HABEN WIR ALLES GETEILT. DAS ESSEN UND TEILEN HAT UNS AM BESTEN GEFALLEN.

DANKE, LIEBER OSTERHASE!

VON FRANZI UND ISABELLA AUS DER MÄUSEKLASSE

Fortbildung

Fortbildungsangebot im Förderschwerpunkt „körperlich-motorische Entwicklung“ an unserer Schule zum Thema „Kreativer Umgang mit Tod und Trauer“

Am Samstag, den 2. April 2022, hatten wir an unserer Schule die Gelegenheit, uns kreativ mit dem Thema „Tod und Trauer“ zu beschäftigen. Ubuntu aus Darmstadt war durch Ina Stoppels vertreten. Sie hat in ihrem Kleinbus circa 20 alte Koffer mit unterschiedlichsten Materialien mitgebracht, die alle Wegwerfprodukte von Firmen sind. Wir konnten Gedenkbretter und Naturhölzer mit Materialien und Farbe gestalten. Innere Bilder und Gefühle konnten wir zum Ausdruck bringen oder das Holz als Gedenken an einen geliebten Menschen oder einen verstorbenen Schüler gestalten. Ina Stoppels gab beim Malen in der Gemeinschaft und den begleitenden Gesprächen Raum für Trauer, Gefühle und die Lust am kreativen Prozess – einfach für all das, was in der gemeinsamen Zeit zum Ausdruck gebracht werden will (www.ubuntu-dorf.de). Wir selbst waren am Ende der Veranstaltung überrascht von unserer schöpferischen Kreativität, die wir in einer offenen und inspirierenden Runde zum Ausdruck bringen konnten. C.K.

Spendenaktion für die Ukraine

Wir haben in den Nachrichten mitbekommen, dass in der Ukraine Krieg ausgebrochen ist. Viele Menschen sind geflohen aus Angst und Armut und Hunger.
Wir haben dann entschieden, dass die Menschen unsere Hilfe brauchen.
Deswegen haben wir Flyer geschrieben und in der Schule verteilt und die Schüler/innen gebeten für die Menschen in der Ukraine Geld mitzubringen, egal wie viel. Jeder Cent zählt.
Ein paar Tage später haben wir das Geld eingesammelt. Es kamen ungefähr 1000 Euro zusammen. Wir waren überwältigt und total überrascht, wieviel da zusammen gekommen ist. Wir sind so stolz auf die Schüler/innen unserer Schule.
Das Geld wird an die Aktion „Deutschland hilft“ gespendet.

Klasse P3 und P5

Ausflug zur Jawlensky-Ausstellung

Unser Ausflug zur Jawlensky-Ausstellung – Die Klasse P2 im Museum Wiesbaden

Am Mittwoch, 23. März 2022, sind wir mit einem Gelenkbus ins Museum Wiesbaden gefahren.

Wir sind in 2 Gruppen gefahren und am Dernschen Gelände ausgestiegen. Vor den Rhein-Main-Hallen haben wir uns wieder getroffen. Hier haben wir erst einmal gefrühstückt und gechillt. Eine Figur von Jawlensky haben wir in die Wiese gesteckt. Wir sind danach rüber zum Museum spaziert. Der Aufzug ist hängengeblieben, aber zum Glück hat das nicht lange gedauert. Die Ausstellung hat uns gut gefallen. Jeder von uns hat eine Führung übernommen. Ich, Nico, habe angefangen: Herr Jawlensky hat im Rollstuhl gesessen als er alt war. Den Pinsel hat er mit beiden Händen genommen. Ich, Viola, habe die Führung Nr. 7 gemacht. Ich habe ein Bild vorgestellt. Der Künstler hat seine Ehefrau Helene gemalt im roten Kleid. Ich habe noch eine Führung, Nr. 6, übernommen, weil ein Schüler gefehlt hat. Wir haben einen Sticker mit einem Bild von Jawlensky zum Abschluss bekommen, von einem netten Mann. Wir durften die Sticker mit nach Hause nehmen und behalten. Unsere Lehrerinnen haben uns noch Jawlensky– Schokolade gekauft. Ich, Nico, habe einen Zettel mitgenommen mit den Buszeiten, damit wir das Mittagessen in der Schule nicht verpassen. Am Platz der Deutschen Einheit hat der Busfahrer gewechselt und ein anderer Fahrer hat übernommen. Es hat viel Spaß gemacht im Museum Wiesbaden. Es war cool!

von Viola und Nico

Wir machen den Kletterführerschein

Bei den Elefanten und Delfinen ist eine FSJ, die richtig gut klettern kann. Das ist super! So waren wir mit Frau Schumann und Frau Gerhardt im Sportunterricht an der Kletterwand in der Aula und haben die Kletterwand und alle Materialien kennengelernt. Mit Klettergurt und Kletterseil sind wir an der Kletterwand hoch geklettert. Frau Schumann hat uns mit dem Grigri und dem Seil gesichert. Ganz oben hängt eine Glocke, das war schön, wenn wir die bimmeln konnten. Manchmal sind wir auch auf der schrägen Kletterwand mit einer Teppichfliese gerutscht, das war lustig. Nach einigen Wochen haben wir eine Prüfung gemacht – das war gar nicht so einfach! Wir haben alle unsere Prüfung geschafft und den Führerschein im Kulturschulordnermit Fotos abgeheftet.

Die Delfine und Elefanten

BLUMEN ANPFLANZEN

Letzte Woche sind wir zu einem Pflanzengeschäft gefahren. Dort haben wir Hyazinthen, Osterglocken, Primeln, Stiefmütterchen und Korkusse gekauft.
Heute haben wir Löcher mit einem Spaten gegraben. Dann haben wir die Erde aufgelockert und Regenwürmer gefunden. Der Topf der Pflanze wurde entfernt und die Pflanze in das Loch gesetzt. Das Loch musste mit Erde gefüllt werden. Die Pflanzen wurden gegossen.
Heimlich haben wir noch Pflanzenzwiebeln versteckt, wir sind gespannt, was passiert.
Am Schluss haben wir unser „Elfine-Schild“ dazu gesteckt und ein Foto gemacht. Super Aktion
16.03.2022 Elefanten und Delfine

Adventsaktivitäten in der M4

Obwohl wir unsere geplanten Ausflüge leider nicht unternehmen konnten, haben wir trotzdem
einige schöne Sachen machen können. Besonders gefallen haben uns:

  • das Backen von Pläzchen
  • das Gestalten von Salzbackteiganhänger
  • das Binden von Adventskränzen und -bäumchen
  • Mir hat besonders viel Spaß gemacht zu einer Bildergeschichte einen Aufsatz zu schreiben. Das fand ich richtig lustig!