Staatstheater

„Väterchen Frost“ am 14.12.2017

Wir sind mit dem Bus ins Wiesbadener Staatstheater gefahren. Wir haben das Theaterstück „Väterchen Frost“ im großen Theatersaal gesehen. Es wurden viele Witze gemacht und Lieder gesungen und es gab interessante Schauspieler, wie z.B. Ivan der Schöne, Marfuschka die Verwöhnte, Nastija die Hübsche, Väterchen Frost (Brrrr) der Weihnachtsmann und viele weitere Schauspieler. Die Bühne ist nach einer Zeit hochgefahren und es kam ein Haus hervor. Nach der Show konnte man Fotos und Unterschriften der Schauspieler sammeln. Es war ein sehr schöner Tag!

Kaya & Fernando

Kürbisfratze, warmer Kakao und Nebel

Wie fühlt sich der Herbst an? Wie riecht der Herbst?
Wie hört sich der Herbst an? Was sieht man im Herbst?

Auf diese spannende Reise sind die Schauspieler*innen des Theaters 3D mit 12 unserer Schüler*innen mit umfassenden Beeinträchtigungen Mitte November 2017 gegangen.

Wir konnten auf basale und spielerische Art und Weise den Nebel (der Alles einhüllt) den stürmischen Wind und Regen erleben, der alles nass macht, hihihi
Wir haben gemeinsam mit dem Eichhörnchen Nüsse für den Winter versteckt. Natürlich gehört zum Herbst auch ein ausgehöhlter Kürbis, das Singen von Laternenliedern und das Trinken von warmen Kakao. Hmm, lecker…..

Vielen Dank an die 3 Schauspieler*innen von Theater 3D, die mit viel Liebe zum Detail, Geduld und sehr viel Einfühlungsvermögen unsere Schüler*innen auf diese wunderschöne Erlebnisreise durch den Herbst mitgenommen haben.

Eva Zackl

Adventskranzbasteln

Wir waren am 22.11.2017 in Mainz. Wir haben da Adventskränze und Türkränze gebunden. Manche haben sich da Kerzen gekauft und andere haben sich welche mitgebracht. Bevor wir angefangen haben zu Basteln haben wir ausreichend gefrühstückt. Als wir fertig waren mit Kerzen draufstecken haben wir die Kränze dekoriert. „Adventskranzbasteln“ weiterlesen

Sankt Martin

Rote, gelbe, grüne, blaue, lieber Martin, komm und schaue… ,
Sankt Martins – Feier in der Schule

Die Mittelstufe hat die Sankt. Martinsgeschichte gespielt und wir haben alle zugeschaut. Das war toll, wie der Sankt Martin seinen Mantel geteilt hat und dem armen Mann gegeben hat.

Dann haben wir uns alle mit den Laternen in der Aula getroffen. Dann haben wir einen Laternengang durch die Schule gemacht und die Sankt Martinslieder gesungen. „Sankt Martin“ weiterlesen

Mittelstufenausflug

Mittelstufenausflug 2017

Gestern, am 7. Juni 2017, waren wir mit der Mittelstufe in der Fasanerie. Einige Schüler sind mit dem Stadtbus gefahren, andere mit den Schulbussen. Die Fasanerie liegt im Wald. Dann haben wir zusammen gefrühstückt.

Anschließend haben wir die Schafe gefüttert und die Schweine gesehen. Die Hasen haben wir nicht gesehen, weil sie geschlafen haben. Zum Mittagsessen gab es Brötchen, Gemüse, Kuchen und Obst für alle. Nach dem Mittagessen haben wir die Otter, Mäuse, Rehe, Enten und einen Fuchs gesehen. Am Schluss haben wir noch Fotos gemacht. Dann sind wir zurück in die Schule gefahren. Es hat allen gut gefallen.

Alina Tueva

Erste-Hilfe-Kurs

Der Erste-Hilfe-Kurs in der Mittelstufe

Der Kurs fand am 9. Mai 2017, von der 1. bis zur 6. Stunde statt. Es waren zwei FSJler vom Deutschen Roten Kreuz da. Zuerst haben sie erklärt, wie Erste Hilfe funktioniert und was das Rote Kreuz alles macht. Dann haben wir mit Verbänden am Sitznachbarn den Unterarm verbunden. „Erste-Hilfe-Kurs“ weiterlesen

Hilfe, blutverschmierte Hände!!?

Frau Breuer-Klein voller Panik, FrauTübbecke mit aufgerissenen Augen, Herr
Rossi steht der Schreck im Gesicht. Zu hören ist gruseliges Geheule, zu sehen
abhackte, blutverschmierte Hände. Kann das sein? Bin ich in einen Gruselfilm
geraten? Nein! Denn in der Projektwoche hatten ein paar SchülerInnen richtig viel Spaß am Gruseln, vor allem aber am „Lehrer erschrecken“!

Mit selbstgebastelten Masken und Händen und einem künstlichen Bein, alles
verziert mit Ketchup, zogen die Gruselschrecker durch die Schule und haben jeden erschreckt, der ihnen über den Weg lief. Hihi, was für ein Spaß. Und die erschreckten Gesichter der LehrerInnen wurden auch noch fotografiert. Echt gemein!!!
Das war aber nicht alles. „Hilfe, blutverschmierte Hände!!?“ weiterlesen

Vorlesetag am 20.11.2015

Auch in diesem Jahr hat sich die Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule wieder in eine große Leseoase verwandelt. Am Freitag, 20. November, ging es los. Unter unseren Vorlesern waren: Eltern von Schülern sowie von Kollegen, ältere Schüler, der Sohn einer Kollegin und ehemalige Lehrkräfte.
Aufmerksam lauschten die Zuhörer den Geschichten:
Vorgelesen wurde aus „Momo“, aus „Die unendliche Geschichte“, aus „Gregs Tagebuch“ und vielen anderen. Das Buch, „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ war bei vielen Schülern sehr beliebt. Die Freude war groß als in der Pause dann ein Feuerwehrauto der Freiwilligen Feuerwehr Biebrich auf dem Schulhof Halt machte. Auch die Zeitung, Wiesbadener Kurier, kam in diesem Jahr vorbei und schrieb über unser Lesefest. An alle Freunde des Vorlesetags:
Am 18. November ist es wieder soweit – VORLESETAG 2016!

Lisa Vogt