Einschulung 2020

Am Tag der Einschulungsfeier ist es in der Aula in der Bodelschwingh-Schule immer voll, viele Schüler*innen der Grundstufe warten aufgeregt auf den Startschuss für ihr Programm, Technik und Kulissen sind vorbereitet und die Schulneulinge, ihre Eltern und Verwandten fiebern dem Augenblick der Einschulung entgegen.

So kennen wir es eigentlich, doch am 18.08.2020 war es in der Aula lange zunächst still, eine leere Bühne, keine Schüler*innen in Sicht, nur wenige Lehrerinnen – eine ungewohnte Situation. Doch eines war wie immer, aufgeregte Einschulungskinder mit ihren neuen Schulranzen und großen Schultüten kamen dazu. Mit dabei auch die mindestens genauso aufgeregten Eltern.

Ein Liveprogramm seitens der Grundstufe war pandemiebedingt nicht möglich. Dennoch wurde gefeiert. Die Grundstufe hatte sich im Vorfeld etwas ausgedacht, geprobt, geübt, gefilmt und schließlich alles zu einem tollen digitalen Programm zusammengestellt. So waren die Grundstufenkinder zwar nicht live bei der Feier dabei, haben aber die fünf Einschulungskinder und zwei weitere Grundstufenkinder begrüßt und ihnen von sich erzählt.

Zu Beginn der Feier war die Bühne also ungewöhnlich leer, zumindest bis zur Schultaufe. Hierfür kamen dann alle Neuen nacheinander nach vorn und wurden mit einem platzenden Konfettiballon in die Schulgemeinde aufgenommen. Im Anschluss gingen dann alle in ihre künftigen Klassen und lernten ihre Mitschüler*innen und Klassenlehrer*innen ich echt kennen und hatten ihre erste Schulstunde. Die Eltern nutzten derweil die Zeit zum Austausch und warten gespannt auf ihre Kinder und sie die erste Stunde so fanden. Stolz und strahlend kamen mittags die Kinder zurück in Aula. Zurück zu Hause durfte dann die Schultüte geplündert werden.

Allen Neulingen eine schöne und gelungene Zeit an der Bodelschwingh-Schule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.