TATÜTATA! Feuerwehrmann Jens war in der Grundstufe TATÜTATA!

In der Aula stand ein Puppenhaus. Der Feuerwehrmann Jens hat in das
Puppenhaus Rauch reingetan. Man konnte die Puppen gar nicht mehr sehen. Dann hat er den Rauch mit einem Ventilator rausgepustet. Er hat uns auch erklärt, wie man die Feuerwehr anruft:
Wir haben im Gesicht einen Mund = 1, eine Nase = 1 und
zwei Augen = 2, also 112 wählen!
Er hat seine Feuerwehruniform angezogen und uns alles erklärt. Wir durften die Sauerstoffmaske aufsetzen. Das war spannend und hat mir Spaß gemacht.

Maximilian (Froschklasse)

112. Sich diese Nummer zu merken fällt den Grundstufenkindern seit dem 23.11.2017 ganz sicher nicht schwer. Dank Jens Diehl, dem stellvertretenden Wehrführer der freiwilligen Feuerwehr Biebrich wissen die Kinder jetzt genau Bescheid. Jens hat auf spielerische Weise gezeigt, wie schnell ein Zimmer voller Qualm ist und wir uns nicht mehr orientieren können, was alles zur Ausrüstung eines Feuerwehrmanns gehört, in welchen Lebenslagen die
Feuerwehr hilft und vieles mehr. Jens stand den zwei Schülergruppen
nacheinander Rede und Antwort und brachte neben der Ausrüstung auch einen Notrufkoffer mit einem Rauchhaus und mehrere Atemmaske zum Ausprobieren mit.

Sandra Funke

Eine Antwort auf „TATÜTATA! Feuerwehrmann Jens war in der Grundstufe TATÜTATA!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.